Man könnte sich freuen!

WordPress 3.5 bringt standardmäßig xml rpc Support mit und ist im Gegensatz zu den Vorgängerversionen by default damit ausgerüstet.

Aber das bringt auch Problem mit sich.

Wie es z.B. mir ergangen ist. Mein wunderbares LR/Blog Plugin von Photographers Toolbox für Lightroom funktioniert nicht mehr und bringt eine Fehlermeldung.

Genauso wie die Next Gen App fürs Iphone bringt auch folgende Fehlermeldung:

xml-rpc services are disabled

So ein Mist! Dachte ich mir – ist doch ab der Version 3.5 Standardmäßig aktiviert!?

Warum kommt dann diese Fehlermeldung?

Es hat mich jetzt meine halbe Vorlesung gekostet diesen Fehler auszumerzen. Aber ich hab eine Lösung gefunden.

Man muss das xmlrpc.php file des Next Gen Plugins modifizieren.

Zu finden ist das unter http://www.deinewebsite.de/wp-content/plugins/nextgen-gallery/lib.

Mit einem stinknormalen Texteditor öffnet ihr das file und ändert es folgendermaßen ab:

Aber vorher sichert ihr euch die Originaldatei z.B. als xmlrpc_old.php. Nur zur Sicherheit, falls es in späteren Versionen von Next gen oder WordPress notwendig ist die alte Datei wiederherzustellen. Dafür seid nur Ihr verantwortlich! 😉

Ich übernehme keinerlei Verantwortung für Schäden die durch die Manipulation an eurem Blog entstehen!

Der Originalcode:

 

function login($username, $password) {
	if ( !get_option( 'enable_xmlrpc' ) ) {
		$this->error = new IXR_Error( 405, sprintf( __( 'XML-RPC services are disabled on this blog.  An admin user can enable them at %s'),  admin_url('options-writing.php') ) );
		return false;
	}

        $user = wp_authenticate($username, $password);

Ihr löscht einen Teil aus dem Code raus.

ACHTUNG: Das gilt nur für WordPress 3.5!
Wenn ihr das für ältere Versionen von WordPress macht, funktiniert eventuell euer Blog nicht mehr sauber!

 

Der modifizierte Code:

 

function login($username, $password) {

	$user = wp_authenticate($username, $password);

Damit funktionierte dann bei mir das Lightroom Plugin und die Iphone APP wieder!

Sensationell!

Hier geht’s zum Original Artikel von alloyPhoto.

Viel Erfolg

Leave a Reply