Muss ich Kommunikation kontrollieren? Was zählt das gesprochene Wort? Alles. Aber nichts, wenn man es korrigieren kann.

Wenn ich tippe, kann ich korrigieren. Wort. Buchstabe. Zurück. Vor. Space. Backspace. Ich kontrolliere meine Kommunikation. Was sage ich. was ist richtig, was ist falsch. Ich denke wie ein Computer.

Was zählt das gesprochene Wort in Zeiten von WhatsApp und Email wenn Kommunikation nicht mehr einzigartig ist. Wenn ich vor dem Absenden der WhatsApp Nachricht noch dreimal prüfe ob ich ja den richtigen Smiley gesetzt habe. Spreche ich ein Wort aus, ist es DA – SOFORT – OHNE Kontrolle. Ich spreche also bin ich.
Wenn ich Kommunikation steuern kann, wem kann ich dann noch vertrauen?
Kannst du mir vertrauen, wenn ich diesen Text schreibe? Hab ich diesen Text in einem einzigen Gedankenguß geschrieben, so wie ich ein Wort spreche, oder habe ich ihn tausendmal korrigiert und verbessert, damit er ja perfekt klingt?
Ja, ich habe ihn korrigiert. Weil mir noch vieles eingefallen ist, was ich zusätzlich sagen will. Wie z.B. diesen Satz, den habe ich erst dazu geschrieben als ich mit dem anderen Text schon fertig war. Davor war hier gestanden, „nein ich habe nichts korrigiert“. Stimmt so nicht mehr. Was stimmt also? Wenn ich spreche, ist das Wort von der Zunge geschnellt. Wie Seeed es beschreibt.

Was zählt das Wort, wenn ich nur noch digital kommuniziere? Ich kann jedes Wort korrigieren. Jedes! Jedes verdammte Worte schleife ich solange, dass es perfekt ist. Das Internet, das Kommunikationszeitalter! Einzigartig für die Kommunikation. Haha! Das ich nicht lache. Verstümmelung der menschlichen Kommunikation! Perfekte digitale Kommunikation. Reduktion auf richtig oder falsch. Der Mensch als Computer. Was zählt die nonverbale Kommunikation? Ca. 90% der menschlichen Kommunikation findet nonverbal statt. Klasse Internet. Gut das du mir 90% meiner Kommunikationsfähigkeit nimmst! Hervorragend! Damit ich ja verlerne wie ich mit einem Menschen kommuniziere! Ich kann zwar Inhalte kommunizieren, wie diesen Text hier, aber ich kann keine menschliche Kommunikation per se damit betreiben!

Was zählt das getippte Wort? Nichts. GAR NICHTS! Du kannst mir nicht vertrauen. Ich kann schreiben was ich will. Du kannst mir nur Vertrauen wenn ich dir meine Wörter ins Gesicht sage. Denn diese kann ich nicht korrigieren. Ein gesprochenes Wort lässt sich nicht zurücknehmen. Ein lächeln oder eine unscheinbare Handbewegung lässt sich nicht zurücknehmen.
Ein Wort ist ein abgeschossener Pfeil!
Text ist eine Geschichte!

Schönen Abend!
Denkt mal drüber nach!

One Response so far.

  1. Andreas sagt:

    Hallo Felix, ein Logbuch ist ein auf einer Website geführtes und damit meist öffentlich einsehbares Tagebuch oder Journal. So steht es in Wikipedia. Du hast es zusätzlich mit vielen tollen Bildern versehen. Du solltest wissen, dass ich dich über die Fotografie-Blog-Bühne gefunden habe. Ich würde mich sehr freuen, wenn du auch mal auf meinem Blog vorbei surfst und einen Kommentar abgibst. Zum Beispiel gibt es ein Announcement hinsichtlich eines neuen Fotoprojekts von https://paleica.wordpress.com und mir. Am kommenden Montag startet es. Vielleicht hast du ja Zeit und Lust, mit zu machen?! Bei den hier gezeigten guten Bildern von dir wärst du eine Bereicherung für das Projekt. Näheres unter: http://dschungelpinguin.com/montag-der-2-februar-2015/
    Ich freue mich schon heute, wieder von dir zu lesen. Immer gut Licht und ganz viel Ideen für weitere schöne Bilder! Beste Grüße, Andreas
    http://dschungelpinguin.com

Leave a Reply