Afrika 2021 Allgemein Reise

10. Rallyetag, von Dakhla Richtung Mauretanien

15. Mai 2022

Heute Morgen hatten wir recht viel Zeit, denn es war neun als Abfahrtszeit vereinbart. Also konnten wir noch gemütlich einen Kaffee trinken den wir von dem Restaurant bekamen.

Es ging also auf Richtung Mauretanien. Ca. eine halbe Stunde nach Abfahrt machten wir die erste Kaffeepause weil Scholz meinte, heute hätten wir viel Zeit. Aus dem Kaffee wurde nichts, da es keinen gab. Dafür aber ein paar Kamele.

Es ging also dann weiter Richtung Süden. Die Straße wurde nun immer schlechter und war auch nicht mehr so ausgebaut wie bisher. Die Steinwüste wird auch langsam, aber sehr langsam, etwas sandiger.

Eine weitere Stunde später wollten wir ein paar Fotos machen und fuhren von der Hauptstraße eine alte Straße Richtung Atlantik. Scholz meinte hier könnten wir ein wenig in den Sand fahren. Und die Straße war am Ende bereits von einer Düne überwandert. Robert fuhr also rechts rein und es passierte was passieren musste. Er fuhr sich fest. Ich fuhr mit Claudia auf die Düne rauf. Mir passierte nichts, aber auch Claudia fuhr sich fest.

In der Zwischenzeit tauchten dann auf einmal Polizisten auf. Die waren aber echt freundlich und halfen uns sogar beim schaufeln und schieben.

Danach haben wir gleich an Ort und Stelle Mittagspause gemacht.

Bis zum Hotel war es dann nicht mehr weit. Insgesamt sind wir heute nur ca. 250 km gefahren. Und zur Grenze nach Mauretanien sind es noch etwa 50. Das sollten wir morgen zügig schaffen. Und dort hatten wir dann einen chillige Nachmittag, haben noch zusammen Abendgegessen und noch Wasser für morgen gekauft.

Hotel

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: