Liebe Blogleser,

vor mittlerweile 12 Jahren bin ich mit ein paar Freunden mit dem Auto 6000 km von München nach Bamako (Hauptstadt von Mali) gefahren um Abenteuer zu erleben und den Menschen dort zu helfen. Mehr zu der Reise von damals gibts unter http://www.eastside-goes-africa.de.

Nun ist es an der Zeit erneut zu fahren. Am 17. Dezember gehts los! 🙂 Die ersten Vorbereitungen sind bereits getroffen und ich habe auch schon ein Auto gekauft.
Ich möchte an dieser Stelle kurz erklären um was es geht.
Ziel ist es mit dem Auto von München/Bayern aus nach Guinea Bissau zu fahren. Die Strecke geht hierbei über Österreich und Italien nach Genua wo wir mit der Fähre nach Tanger in Marokko übersetzen. Von Tanger aus geht es durch Marokko in die Westsahara und dann an der Atlantikküste weiter Richtung Süden bis wir an die Grenze zu Mauretanien stoßen. Nach dem Grenzübertritt geht es weiter durch Mauretanien, den Senegal und Gambia nach Guniea Bissau. Ich fahre dieses Mal nicht wie damals mit einigen Freunden, sondern mit einigen Mitstreitern, welche ich über den  Reiseveranstalter Dieter Scholz (www.abenteuerrallye.info) kennenlernen durfte.

Diese Rallye soll vor allem wieder eins, Spaß machen und Abenteuer erleben. Ein wichtiges Element dabei ist aber auch der Charitycharakter der Aktion.
Es ist im Prinzip eine Win-Win-Situation. Wir laden unsere Autos voll mit allem möglichen Zeugs und bringen den Leuten dort in Afrika Dinge des täglichen Lebens die dort dringend benötigt werden und verbinden das mit einem unvergesslichen Abenteuerurlaub.
Das heißt konkret, alles was wir mit uns haben wird im Laufe der Reise und am Ende der Reise an die Menschen dort verschenkt oder günstig verkauft. Alles, von Klamotten über Campingsachen bis zum Werkzeug (außer unser persönliches Zeug natürlich). Das war letztes mal schon so und dieses mal werde ich das wieder machen. Zum Schluss wird das Auto verkauft und wir fliegen wieder heim.

Ich werde auch versuchen von unterwegs aus den Blog zu aktualisieren und Updates zu der Reise über Instagramm (Instaname: flxmy) und Facebook geben.

Daher möchte ich nun an dieser Stelle dazu aufrufen, Dinge des täglichen Bedarfs und Sonstiges, das nicht mehr benötigt wird für diese Reise zu spenden. Sie werden in Afrika einen neuen Besitzer finden, welcher es sehr schätzen wird. Wer keine Sachspende machen will oder kann ist herzlich eingeladen die Aktion finanziell zu unterstützen.

Über Paypal spenden.

Ich werde nun im Folgenden auflisten was konkret benötigt wird.

Dinge des täglichen Bedarfs:

  • Schuhe
  • Hosen (auch Röcke)
  • Hemden
  • T-Shirts
  • Pullover
  • Jacken
  • Kugelschreiber/Stifte
  • Uhren (Armbanduhren)
  • Zahnbürsten
  • Handtücher
  • Brillen
  • Sonnenbrillen
  • Kappis/Hüte
  • Bälle
  • Spielzeug
  • Handys (funktionsfähig)
  • Kleine Radios (funktionsfähig)
  • Evtl. Notebooks/Laptops (funktionsfähig)
  • CDs
  • Feuerzeuge / Zündhölzer
  • Schreibblöcke

Was wir fürs Auto benötigen:

  • Abschleppseile kurze und vor allem lange (10 m)
  • Starthilfekabel
  • Wagenheber
  • Radkreuz
  • Luftpumpe
  • Reifendruckmesser
  • Benzinkanister
  • Spanngurte
  • Motoröl
  • Sicherungen
  • Warndreieck
  • Verbandskasten
  • Warnwesten
  • Tönungsfolie
  • Fliegengitter für die Fenster
  • KFZ-Feuerlöscher
  • Sandbleche
  • Schaufel
  • CB-Funkgerät mit Antenne
  • Dachträger (fahrzeugspezifisch)
  • Reseräder (fahrzeugspezifisch)
  • Luftfilter/Kraftstofffilter (fahrzeugspezifisch)
  • Keilriemen (fahrzeugspezifisch)

Werkzeug:

  • Hammer
  • Kombizange
  • Seitenschneider
  • Wasserpumpenzange
  • Schraubenzieher Schlitz und Kreuz
  • Gabel-/Ringschlüssel
  • Evtl. Ratschen mit zugehörigen Nüssen
  • Evtl. Reifenflickzeug
  • Evtl. Reifenheber
  • Draht
  • Kabelbinder
  • Klebeband

Campingsachen:

  • Campingtisch
  • Campingstuhl
  • Töpfe
  • Besteck
  • Gaskocher
  • Dosenöffner
  • Leichte Matratzen (z.B. auch Thermarest)
  • Decken/Schlafsäcke
  • Taschenlampen/Stirnlampen

Sonstiges:

  • Sonnencreme
  • Kohletabletten
  • Autan/Mückenabwehr
  • Medikamente gegen Malaria
  • Toilettenpapier
  • Betttücher
  • Moskitonetze
  • Plastikkisten
  • Plastikdosen (z.B. Tupper)

Wenn ihr mir schreiben wollt, am besten über das Kontaktformular.

Da ich bereits in Vorleistung gegangen bin, ist auch eine finanzielle Spende sehr willkommen.

Ich habe dazu eine Spendenaktion auf Paypal gestartet. Es würde mich freuen wenn auch Du Teil der Aktion wirst und mir dabei hilfst bedürftigen Menschen in Afrika etwas Gutes zu tun. Klicke dazu auf diesen Link und beteilige dich mit einer Spende über Paypal.

Über Paypal spenden.

Vielen Dank,
euer Felix

Leave a Reply